...nichts bleibt wie es war...
DAS Original in Version 1.0 – mit Pumpe und Tasche – für Feiglinge

Dies war die Originalversion, welche in einigen Teilen in der Zwischenzeit überarbeitet wurde.

– Marzocchi Bomber XC 600 – war robust, eigentlich ganz angenehm aber die Performance natürlich nicht vergleichbar mit aktuellen Luftgabeln. Aber das grundsätzliche Gefühl der Federung war halt bei den Stahlfedern schon ganz gut.

– Panaracer Reifen auf Günstigfelgen – was soll ich sagen, einfach nur reparieren, zentrieren usw. Hat keinen Spass gemacht

– Schmaler, gerader Lenker – das bike hat viel zu viel verloren von den Möglichkeiten – und ich bin viel zu schwach um diese per Technik auszugleichen.

– Avid Juicy 5 – eigentlich ganz gutes Teil, aber immer mal wieder Hänger – mühsamer Belagswechsel.

203 mm Bremsscheibe
203 mm Bremsscheibe

Fokus Bremse und Felge (das dreckige Ding unten ;-)).

– Bremsen mit 203 mm Scheibe an der Front – jeder 90Kg Fahrer weiss wovon ich rede wenn ich sage „das ist einfach die beste Lösung“

– Felgen von DT Swiss (ich habe all die Kleber abgefummelt, das gefällt mir einfach nicht), Freeride-Felge schon breit – da passen alle etwas dickeren Reifen drauf und die ist einfach bombenmässig stabil, habe im Vergleich zu früher noch „nie“ ein Problem mit einer Acht oder so gehabt. Klar, 500gr schwer, passt aber, das nehme ich gerne in Kauf.

– keine Steckachse, beim Ausbau war das noch nicht so verbreitet – ich glaube, ich kann damit leben.

Avid Elixir CR
Avid Elixir CR

Avid Elixir CR (hier auf der hinteren, im Rahmen integrierten PM Aufnahme 180mm) – was soll ich sagen – bisschen entlüften ein oder zwei mal im Jahr, Beläge wechseln (gefühlt ständig, deshalb immer günstige drin, die viel gerühmten SwissStop haben auch nicht länger gehalten, deshalb jetzt immer Alligator Ceramic…(auf dem Bild noch sintered, ceramic sind gelb)).

Bremsgriff und Grip
Bremsgriff und Grip

Bremsgriff der Avid und ein Handgriff von Crank Brothers – sieht gut aus, für mich funktionieren die ganz geraden Freestyle Dinger viel besser als all die ergonomischen Griffe, der Freestyle Grip von Ergon ist auch ganz gut, hat aber viel zu viel Silikon drin, die Haltbarkeit ist echt schwach – erst noch wenn man den Preis mit betrachtet!

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Vorbaukombi Salsa / Thomson

Diese Kombination ist nicht passend, das sehe ich eigentlich auch selbst so. Einmal super stabil (Lenker von Salsa) und einmal filigran und leicht (Vorbau Thomson). Da gibt es zwei ganz einfach Gründe. Den Vorbau hatte ich schon und der gefällt mir auch wirklich, ist ein schöner Anblick wenn man den Kopf nur noch unten hat und eigentlich schon lange nicht mag 😉 – und Lenker von Salsa hatte ich auch schon, die vertragen wirklich was, sind nicht zu schwer und – man kann die im Gegensatz zu Thomson wirklich bezahlen.

Hope Tech No1
Hope Tech No. 1

Hier sieht man neben Dreck, dem unteren Gelenk des BMC Trailfox und der XT Kurbel noch das Tretlager von Hope – ebenfalls von Hope habe ich die Naben und neu auch den Steuersatz. Hope mag etwas teurer sein, aber die Haltbarkeit überzeugt einfach absolut. Dazu kommt, dass nur Industrielager zum Einsatz kommen (von INA, CH-Firma mal) und man bei Hope auch wirklich jedes Teil einzeln bestellen kann. Ein Lagersatz hält länger als ein XT-Lager und kostet etwas gleich viel!