Neben den Unworten und sonstigen Kuriositäten der Sprache wird in Deutschland vom Langenscheidt-Verlag auch das Jugendwort des Jahres erkürt. Dabei werden Worte die wir Leute „älteren Kalibers“ noch gar nicht kennen gelernt haben bereits durch neue abgelöst. So habe ich mich erst gerade ein bisschen an „chillen“ gewöhnt muss ich mir sagen  lassen, das ist überholt. Aktueller wäre da – nebenbei gefällt mir das Wort gut weil es viel genauer zum Ausdruck bringt was man eigentlich da mach – rumoxidieren. Haben wir hier jetzt einen Fortschritt – hmmm – ich glaube ich mag mich erinnern dass schon vor langer Zeit immer mal wieder gesagt wurde, rumsitzen bis zum Einrosten oder so…..

Auf der Seite http://www.jugendwort.de/ findet man noch weitere schöne Wortgebilde. Mir gefallen sehr gut die „Vollpfostenantenne“ und das „Deppenzepter“ (beides steht für Selfiestick) – etwas schwieriger vielleicht das „den Lubitz machen“ (was für das Abstürzen auf einer Party steht), wieder einfacher „etwas vergeilern“ (für besser machen…). Die Liste ist nahezu endlos und teilweise wirklich noch lustig. Also ich werde mir das „Deppenzepter“ auf jeden Fall merken :-).

Zu DEM Wort gewählt wurde allerdings Smombie! Auf den ersten Blick eventuell zu verwechseln mit gesunden aus dem Vollen gequirlten Fruchtsäften. Aber nein, die heissen anders. Beim Smombie handelt es sich um jemanden, der von seiner Umwelt nichts mehr wahr nimmt (der Zombie Teil des Wortes) weil er nur noch auf seinem Smartphone (Smartphone-Zombie also) herum drückt. Interessant ist, in meinem Kopf sehe ich sofort ein Bild wenn ich das Wort höre. Es ist von mir aus gesehen ein sehr schöner, selbstredender Begriff der da gewählt wurde unter dem ich mir auch in meinem Alter noch etwas vorstellen kann.

„Merkeln“ war in Deutschland noch lange gut im Rennen (einfach nichts entscheiden oder gar nichts tun) und „Alpha Kevin“ (die grösste aller Nieten), konnten sich am Ende aber nicht durchsetzen.

Fazit: Ich finde die Wortgebilde lustig und einige davon wirklich treffend. Dass etliche davon nicht allzu neu sind (rumoxidieren ist jetzt wirklich nicht weit entfernt von einrosten) ist irgendwie auch logisch, beschreiben diese doch seit Jahren dieselben Verhaltensmuster. Die/der Smombie (müsste für Weiblein wie Männlein gehen, denke ich) ist ganz toll und sehr plastisch. Das Deppenzepter gefällt mir persönlich extrem gut :-).

Werbeanzeigen